Montag, 14. Dezember 2015

"Guten Morgen", nuschele ich blinzelnd an die Brust des von mir so liebevoll betitelten Chaoshelden. Daraufhin streicht er mir sanft übers Haar und haucht mir einen Kuss auf die Stirn. "Weißt du", beginnt er flüsternd, "ab heute bist du mein neues Lieblingskuscheltier." Grinsend blicke ich zu ihm auf und drücke ihm einen zaghaften Kuss auf die Lippen. Ich habe mich lange nicht mehr so wohl gefühlt und jemanden an meiner Seite gehabt, mit dem man die Zeit derart vergessen kann.
"Wie viel Uhr ist es denn?", frage ich schließlich gähnend, greife im selben Moment aber nach meinem Handy, um selbst nachzuschauen. Unschlagbare Logik. "Ist noch gar nicht mal so spät", stelle ich fest, " ich dachte, wir hätten nach gestern Nacht viel länger geschlafen. Immerhin saßen wir bis um 4 Uhr morgens am Fluss und haben die Stunden torgequatscht!" Ich sehe ihn grinsen und kann nicht anders, als mich davon anstecken zu lassen. Wenn sich seine Mundwinkel so nach oben ziehen und seine Augen so strahlen, muss man sich einfach hinreißen lassen. Und so schmiege ich mich wieder lächelnd an den großen Blondschopf und genieße diesen Augenblick von Zweisamkeit. "Wenn meine Katze dich jetzt so sehen würde, wäre sie bestimmt eifersüchtig", durchbricht er scherzend das angenehme Schweigen. "Ach ja?", frage ich schmunzelnd, "Ich glaube, ich würde mich ganz gut mit ihr verstehen. Ich hab ein Händchen für Katzen!" -"Naja, aber sie ist schon eine kleine Prinzessin", bemerkt er mit hochgezogenen Augenbrauen. Zwinkernd schaue ich zu ihm hoch. "Ich doch auch!" Daraufhin müssen wir abermals lachen. Und ich weiß, dass dieser Moment einfach  wieder perfekt ist.

Kommentare:

  1. Ein wirklich wundervoller Text. Ich wünsche dir, dass diese schönen Momente noch ganz oft in deinem Leben zu finden sind.
    Und ich hoffe, dass es dir auch sonst gut geht und du gut und neue Jahr reingerutscht bist.

    AntwortenLöschen